Kontakt

FAQs

Ab welchem Alter kann mein Kind sich selbstständig die Zähne putzen?

Allgemein gilt: Ab dem Alter von sechs Jahren bzw. bei Schuleintritt kann das Kind allmählich seine Zähne eigenständig putzen.

Bei Kindern im Alter von etwa zwei Jahren besteht das „Putzen“ zunächst nur in einem horizontalen „Schrubben“. Sie sollten in diesem Alter also in jedem Fall den Putzvorgang kontollieren und die Zähne nachputzen.

Was macht eine gute Kinderzahnbürste aus?

Eine gute Kinderzahnbürste hat einen rutschfesten Handgriff, der an die Größe einer Kinderhand angepasst ist. Die Zahnbürste sollte ein kleines, rundes Borstenfeld haben. Achten Sie darauf, dass die Borsten zusätzlich aus Kunststoff sind. In Naturborsten sammeln sich schnell Bakterien an.

Kann ich mein Kind mit Karies anstecken?

Kariesbakterien sind nicht von Geburt an im Mund von Babys vorhanden. Kinder infizieren sich meist erst zwischen dem 19. und 31. Lebensmonat über den Speichelkontakt der Eltern damit. Dies geschieht zum Beispiel dann, wenn Sie bzw. eine andere Kontaktperson den Löffel oder Schnuller Ihres Kindes zunächst selbst in den Mund genommen haben.

Falls bei Ihnen selbst viele Kariesbakterien vorhanden sind, werden diese auch in größerer Anzahl auf Ihr Kind übertragen. Lassen Sie also Karies oder eine andere Erkrankung im Mund behandeln und vermeiden Sie bis dahin möglichst, Löffel oder Schnuller Ihres Babys in den Mund zu nehmen. Je weniger Kariesbakterien in den Mund des Kleinkindes gelangen, desto eher hat sich in der Mundhöhle bereits eine gesunde Mundflora mit harmlosen Bakterien gebildet. Diese sorgt dafür, dass Kariesbakterien weniger Chancen haben, sich zu vermehren.

Wenn Sie selbst keine Probleme mit Karies oder sonstigen Erkrankungen in der Mundhöhle haben, ist der Speichelkontakt mit Ihrem Kind sogar nützlich. Auf diese Weise wird das Immunsystem im Mund Ihres Kindes angeregt.

Ist Daumenlutschen schädlich für die Zähne?

Bei Babys ist dieser Saugreflex normal; bei älteren Kindern kann diese Angewohnheit jedoch zu Fehlstellungen der Zähne führen. Hervorstehende Frontzähne oder ein Überbiss können die Folge sein. Fragen Sie Ihren Kinderarzt danach, wie Sie Ihrem Kind das Daumenlutschen schrittwesie und mit modernen Erziehungsmethoden abgewöhnen können.